Top

Japantag

Einmal im Jahr feiert die japanische Gemeinde mit den Düsseldorfern die deutsch-japanische Freundschaft. Denn hier ist europaweit die drittgrößte japanische Gemeinde außerhalb Japans zu Hause. Den Japantag feiern rund 600.000 Besucher - häufig bei bestem Sommerwetter. Viele Cosplayer verkleiden sich als Mangafiguren, Sportvereine zeigen japanische Kampfkunst, an vielen Ständen gibt es Spiele, Fächer oder Origamifiguren zu kaufen - einfach alles was mit dem traditionellen und modernen Japan zu tun hat.

Highlight ist das abendliche japanische Feuerwerk. Tipp: Entweder früh da sein und sich einen guten Platz an der Rheinuferpromenade sichern oder (Insidertipp!) auf die andere Rheinseite gehen. Hier hat man die Altstadt als Kulisse und auf den Wiesen viel Platz. Auf keinen Fall mit dem Auto zum Japantag anreisen - die Parksituation ist katastrophal.

Bei Whatsapp teilen
ADRESSE

Rheinuferpromenade zwischen Oberkasseler Brücke und Rheinkniebrücke
 

Google Maps

ÖPNV

U-Bahn: U70, U74, U75, U76, U77 (Haltestelle Tonhalle/Ehrenhof)
U-Bahn: U70, U71, U72, U73, U74, U75, U76, U77, U78, U79, U83 (Haltestelle Heinrich-Heine-Allee U)

Straßenbahn: 706, 708, 709 (Haltestelle Poststraße)
Bus: SB50 (Haltestelle Tonhalle/Ehrenhof)
Bus: 835, 836, M3 (Haltestelle Rheinkniebrücke)

ÖFFNUNGSZEITEN

Stände und Programm 12 - 19 Uhr, einige bis 22 Uhr
Bühnenprogramm ab 12:30 Uhr
Feuerwerk ab 23 Uhr

KOSTEN

kein Eintritt

www.japantag-duesseldorf-nrw.de


Weitere Videos

1:00
Asphalt Festival

Das jährliche Asphalt Festival bringt Kunst auf die Straße - und damit zu den Menschen.

Mehr
0:54
Japanisches Viertel

Das ist einzigartig in Deutschland! Nirgendwo sonst leben so viele Japaner, wie in Düsseldorf - über 6500.

Mehr
1:00
Rheinkirmes

Rund vier Millionen Besucher kommen jedes Jahr auf die größte Kirmes am Rhein.

Mehr
Gefördert von: