Top

Japanischer Tempel

Korrekt heißt diese Düsseldorfer Sehenswürdigkeit: EKŌ-Haus der Japanischen Kultur. Denn es gibt nicht nur einen japanischen Tempel - der natürlich das Highlight des Geländes ist - sondern auch japanische Parks und ein Haus mit Teeraum, das im traditionellen japanischen Stil gebaut und eingerichtet wurde. Das alles kann man besichtigen. Es gibt auch Veranstaltungen wie Konzerte, japanische Teezeremonien, buddhistische Feste, Theater oder Ausstellungen. In Kursen kann man japanische Künste wie etwa Kalligraphie, Ikebana oder Tuschemalerei lernen.

1993 wurde das EKŌ-Haus eröffnet. Zu den Besuchern zählen auch viele Japaner, die Ihre Kultur und Tradition leben wollen. Wie wichtig dieser Ort für die große japanische Gemeinde in Düsseldorf ist, zeigt auch seine Einzigartigkeit. Der Tempel ist der einzige buddhistische Tempel in Europa.

Bei Whatsapp teilen
ADRESSE

Brüggener Weg 6
40547 Düsseldorf

Google Maps

ÖPNV

Bus: 828, 834, 836, M3 (Haltestelle Niederkasseler Kirchweg)
U-Bahn / Straßenbahn: U74, U76, U77 (Haltestelle Heerdter Sandberg) ca. 5 Minuten Fußweg

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag - Sonntag 13 - 17 Uhr
Montag geschlossen

KOSTEN

Erwachsene: 3,50 Euro
Gruppen ab 15 Teilnehmern: 3 Euro pro Person
Schüler/Studenten: 2,50 Euro

www.eko-haus.de


Weitere Videos

1:00
Japantag

Der Japantag ist ein echtes Highlight in Düsseldorf. Tausende Cosplayer kommen verkleidet ans Rheinufer.

Mehr
0:54
Japanisches Viertel

Das ist einzigartig in Deutschland! Nirgendwo sonst leben so viele Japaner, wie in Düsseldorf - über 6500.

Mehr
0:45
Japanischer Garten

Der Japanische Garten ist ein Kleinod im Nordwesten des Nordparks. Der Eintritt ist frei.

Mehr
1:04
Schloss Benrath

Ein Highlight in Düsseldorf: Schloss Benrath kann man auch von innen besichtigen.

Mehr
Gefördert von: